Feministische Kurswoche

Der 8. März ist der internationale Frauenkampftag – normalerweise begehen wir ihn gemeinsam draussen. Dieses Jahr ist einiges anders: Obwohl die Corona-Pandemie deutlich gezeigt hat, wie unentbehrlich und unterbewertet die Arbeit der Frauen* ist, dürfen wir diesen 8. März nicht physisch zusammenkommen. Aber treffen werden wir uns trotzdem – in einer feministischen Kurswoche: Erfahre hier ab dem 8. März mehr zu Themen wie der Altersvorsorge von und für Frauen, der Gewerkschaftsgeschichte aus feministischer Sicht, zu sexueller Gewalt und Belästigung am Arbeitsplatz und was du dagegen tun kannst, zu den Auswirkungen von Covid 19 auf die Frauen sowie über die ungleiche Verteilung der bezahlten und unbezahlten Arbeit zwischen Frauen und Männern. In der Woche vom 8. März kannst du dann online mit den Referentinnen und weiteren Interessierten diskutieren, Fragen klären und Pläne schmieden, wie wir weiterkommen auf unserem feministischen Weg. So dass wir bereit sind, wenn wir uns wieder draussen mobilisieren dürfen – zum Beispiel am 14. Juni!

Die Videos von 5-10 Minuten Dauer werden am 3. März online gestellt. Bitte schaut euch das entsprechende Video vor der Teilnahme an der Diskussion an.

Übrigens: ausserhalb der feministischen Kurswoche, thematisch jedoch passend, bietet Movendo am 11. März ein ganztägiges Seminar mit dem Titel «Lohngleichheitsanalysen konkret!» an.

Feministische Kurswoche

Lundi, 8 mars 2021

Covid-19 : le travail des femmes est essentiel

Langue: Français

  • Aude Spang, Unia
  • Véronique Polito, Unia

La pandémie de Coronavirus a démontré ce que nous affirmons depuis longtemps : le travail des femmes est essentiel ! Depuis le début de la crise, les femmes sont en première ligne dans les « métiers essentiels » qui assurent le bon fonctionnement de la société, tout en assumant aussi la charge du travail non-rémunéré à la maison. On les a applaudies, mais les mesures concrètes tardent trop : les métiers dits féminins dans les soins, le commerce de détail ou le nettoyage sont encore synonymes de bas salaires et mauvaises conditions de travail.

Vidéo

12.30-13.30 – Discussion par Zoom

Montag, 8. März 2021

Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz

Sprache: Deutsch

  • Patrizia Mordini, Syndicom
  • Lucie Waser, SEV

Formen sexualisierter Gewalt an Frauen am Arbeitsplatz Wie erkenne ich sie? Was kann ich dagegen tun?

Zum Referat (Video)

19.00-20.00 – zoom-Diskussion

Dienstag, 9. März 2021

Altersvorsorge

Sprache: Deutsch

  • Gabriela Medici, SGB

Wie funktioniert das Schweizer Rentensystem? Worauf muss bei der Vorsorge geachtet werden? Welche Fallstricke gibt es für Frauen? Welche Änderungen werden politisch diskutiert?

Zum Referat (Video)

12.30-13.30 – zoom-Diskussion

Dienstag, 9. März 2021

Mutig und stur – die Pionierinnen in den Gewerkschaften

Sprache: Deutsch

  • Dore Heim, Historikerin

Wer erinnert sich noch an die GDP-Frauen, die wegen den diskriminierenden Frauenlöhnen im Buchbinder-GAV ihre Gewerkschaft vor Gericht brachten? Dass die Bildungsexpertin Edith Zumbühl im VPOD als «Zumbühlscher Hammer» gefürchtet war? Themen wie sexuelle Belästigung, Elternurlaub und Lohngleichheit haben heute in den Gewerkschaften Gewicht. Das verdanken wir sturen und unerschrockenen Kolleginnen, die sich nicht davor gefürchtet haben, sich unbeliebt zu machen.

Zum Referat (Video)

19.00-20.00 – zoom-Diskussion

Mittwoch, 10. März 2021

Geld und Arbeit fair verteilen

Sprache: Deutsch

  • Regula Bühlmann, SGB

Das Einkommen der Frauen ist in der Schweiz zu tief – weil sie viel unbezahlt arbeiten, für die bezahlte Arbeit einen tieferen Lohn bekommen und entsprechend auch kleinere Altersrenten beziehen. Wir diskutieren die Gründe für diese Situation und Lösungsansätze für eine feministische Zukunft, in der Männer und Frauen sich Arbeit und Wohlstand fair aufteilen.

Zum Referat (Video)

12.30-13.30 – zoom-Diskussion

Mercredi, 10 mars 2021

Mère et salariée :
un casse-tête au quotidien

Langue: Français

  • Michela Bovolenta, SSP

On s’en rend compte dès la grossesse : être mère et salariée n’est pas simple. Dire ou ne pas dire que je suis enceinte lors d’une postulation ? Quand annoncer un « heureux événement » à un employeur qui risque de le prendre mal ? Quels sont mes droits pendant la grossesse ? Et après le court congé maternité, comment concilier emploi et famille ?
Le but de cette soirée virtuelle est de connaître ses droits, discuter de comment les améliorer et simplement d’échanger ensemble.

Vidéo

19.00-20.00 – Discussion par Zoom

Jeudi, 11 mars 2021

Femmes* et retraites : bien loin de l’égalité !

Langue: Français

  • Joëlle Racine, Unia

Prévoyance vieillesse : comment fonctionne le système de retraite en Suisse ? Y a-t-il des disparités entre les hommes et les femmes ? Pourquoi les syndicats ont-ils lancé une initiative en faveur d'une 13e rente AVS ? Quels sont les changements en cours de discussion au Parlement ?

Vidéo

12.30-13.30 – Discussion par Zoom

Venerdì, 12 marzo 2021

Donne e rendite: ben lontani dalla parità!

Lingua : Italiano

  • Paola Ferro, giornalista

Previdenza per la vecchiaia: come funziona il sistema delle rendite in Svizzera? Ci sono disparità tra donne e uomini? Perché i sindacati hanno lanciato una iniziativa per una tredicesima rendita AVS? Di quali cambiamenti si discute in Parlamento?

Video della relazione

12.30-13.30 – Discussione in Zoom