NEIN zur AHV 21 – Webinare

Ein breites Bündnis hat das Referendum gegen AHV 21 ergriffen, weil mit der AHV-Vorlage einseitig auf Kosten der Frauen gespart wird. Obwohl Frauen um einen Drittel tiefere Altersrenten erhalten, sollen ihre Renten im nächsten Jahrzehnt um 7 Milliarden Franken gekürzt werden. Damit verlieren sie rund 26’000 Franken Einkommen. Und das ist nur der erste Schritt: Rentenalter 67 für alle steht auf dem Programm. Das Referendumskomitee bekämpft im Umfeld von explodierenden Preisen und Prämienschock auch die Mehrwertsteuererhöhung und sagt am 25. September klar 2x NEIN zum AHV-Abbau.

Vom 29. August bis zum 02. September bietet Movendo Webinare zum Thema AHV an.

Sie können sich direkt auf dieser Seite anmelden.

Jedes Webinar dauert maximal 1 Stunde und wird in der angekündigten Sprache durchgeführt.

Die Webinare sind für alle gratis und offen.

NEIN zur AHV 21 – Webinare

Montag, 29.08.2022

12.15 – 13.15

Die finanzielle Zukunft der AHV

Sprache: Deutsch

Daniel Lampart (SGB)

Milliardendefizite in der AHV prognostizierte der Bund schon in den 2000er-Jahren.
Die Angstszenarien haben sich bisher nicht bewahrheitet. Die AHV schloss sogar die schwierigen Corona-Jahre 2021 mit einem Plus von rund zwei Milliarden Franken ab. Sie hat heute ein Vermögen von fast 50 Milliarden Franken.
Warum geht es der AHV besser als immer wieder gesagt wird? Diese Frage und noch andere beantwortet Daniel Lampart, Chefökonom und Sekretariatsleiter beim SGB, in diesem Webinar.

lundi, 29.08.2022

19.15 – 20.15

L’avenir financier de l’AVS

Langue: Français

Martine Docourt (Unia)

Déjà dans les années 2000, la Confédération prévoyait des déficits de plusieurs milliards dans l'AVS. Jusqu'à présent, ces scénarios angoissants ne se sont pas vérifiés. L'AVS a même bouclé les années difficiles de pandémie avec un peu plus de deux milliards de francs. Elle a aujourd'hui une fortune de près de 50 milliards de francs. Pourquoi l'AVS se porte-t-elle mieux qu'on ne le dit régulièrement ? Martine Docourt, responsable du département politique chez Unia, répond à cette question et à bien d'autres dans ce webinaire.

Dienstag, 30.08.2022

12.15 – 13.15

Die Goldgrube: Abzocke mit unseren Renten vs. starke AHV

Sprache: Deutsch

Urban Hodel (SGB)

Die AHV-Renten reichen nicht zum Leben. Die Renten in der 2. Säule sinken. Die Banken und Versicherungen machen Werbung für die 3. Säule, um die Bevölkerung zu vermehrtem privaten Vorsorgesparen zu motivieren. Wer profitiert von der schleichenden Privatisierung?

Was kostet welche Rente?

Weshalb engagiert sich die Swiss Life gegen die AHV?

Diese und andere Fragen beantwortet Urban Hodel, Co-Leiter der Kommunikation beim SGB, in diesem Webinar.

martedì, 30.08.2022

12.15 – 13.15

Meno soldi per le donne

Lingua: Italiano

Michela Bovolenta (SSP/VPOD)

Le pensioni delle donne in Svizzera sono più basse di un terzo rispetto a quelle degli uomini. Questo è il risultato di una grande ineguaglianza della retribuzione tra i due sessi durante il periodo lavorativo.
Ciononostante il Parlamento ha intenzione di fare pagare l’AVS alle donne e ridurre le loro pensioni.

Come funziona l'AVS per le donne?

Come nasce questo divario pensionistico per le donne?

Perché il secondo pilastro non funziona di maniera soddisfacente per le donne oggi?

Michela Bovolenta, segretaria centrale del Sindacato del Personale dei Servizi Pubblici, responsabile della politica di parità e dei diritti delle donne, risponderà a queste e ad altre domande durante questo Webinar.

Mittwoch, 31.08.2022

12.15 – 13.15

Rentenkürzung für die Frauen

Sprache: Deutsch

Gabriela Medici (SGB)

Frauen bekommen in der Schweiz mindestens einen Drittel weniger Rente als Männer. Diese grosse Rentenlücke zeigt die ungleiche Verteilung der Erwerbschancen zwischen den Geschlechtern.

Trotz dieser Ausgangslage will das Parlament ausgerechnet die Frauen für die AHV bezahlen lassen und ihre AHV-Renten kürzen.

Wie funktioniert die AHV für Frauen?

Wie entsteht die Frauenrenten-Lücke?

Wieso funktioniert die 2. Säule für viele Frauen heute nur schlecht?

Diese und andere Fragen beantwortet Gabriela Medici, Verantwortliche der Dossiers Sozialversicherungen und Altersvorsorge sowie stv. Sekretariatsleiterin beim SGB, in diesem Webinar.

mercredi, 31.08.2022

12.15 – 13.15

Histoire et toile de fond de l’AVS

Langue: Français

Valérie Solano (SEV)

La question de savoir comment garantir un revenu adéquat aux rentiers et rentières a fait l'objet de nombreux débats controversés au cours du 20e siècle. La structure de l'AVS soulève des questions auxquelles on ne peut répondre qu'en se penchant sur l'histoire de la création de cette institution. Que nous apprend l'histoire de l'AVS ? Dans quelle mesure la création de cette grande assurance sociale est-elle la source du succès de notre pays ? Pourquoi la Suisse ne serait-elle plus le pays que nous connaissons sans une AVS forte ? Valérie Solano, vice-présidente du SEV et sociologue, répondra à ces questions et à d'autres dans ce webinaire.

Mittwoch, 31.08.2022

19.15 – 20.15

Geschichte und Hintergrund der AHV

Sprache: Deutsch

Paul Rechsteiner

Die Frage, wie man älteren Menschen ein angemessenes Einkommen gewährleistet, wurde im 20. Jahrhundert viel und kontrovers diskutiert.

Der Aufbau der AHV wirft Fragen auf, die sich nur mit Blick auf die Entstehungsgeschichte dieser Einrichtung beantworten lassen. Und was sagt uns die Geschichte der AHV? Inwiefern ist die Schaffung dieser grossen Sozialversicherung die Quelle des Erfolgs unseres Landes? Wieso wäre die Schweiz ohne eine starke AHV nicht mehr das Land, das wir kennen?

Diese und weitere Fragen beantwortet Paul Rechsteiner, Rechtsanwalt, Ständerat und ehemaliger Präsident des SGB (1998-2018), in diesem Webinar.

jeudi, 01.09.2022

12.15 – 13.15

Baisse de rente pour les femmes

Langue: Français

Gabriela Medici (USS)

En Suisse, les femmes touchent une retraite inférieure d'au moins un tiers à celle des hommes. Cet écart important entre les rentes montre la répartition inégale des chances de gagner sa vie entre les sexes. Malgré cette situation de départ, le Parlement veut justement faire payer l'AVS aux femmes et réduire leurs rentes.

Comment fonctionne l'AVS pour les femmes ?

Comment se forme ce manque dans les rentes des femmes ?

Pourquoi le 2e pilier fonctionne-t-il mal pour de nombreuses femmes aujourd'hui ?

Gabriela Medici, responsable des dossiers assurances sociales et prévoyance vieillesse et première secrétaire adjointe à l'USS, répondra à ces questions et à d'autres dans ce webinaire.

Freitag, 02.09.2022

12.15 – 13.15

Rentensituation: Wer bekommt wieviel?

Sprache: Deutsch

Gabriela Medici (SGB)

Die AHV-Renten decken nicht einmal das Existenzminimum. Realeinkommen und Kaufkraft in der Schweiz drohen zu sinken. Für das laufende Jahr wird eine Teuerung von 2.7 Prozent erwartet. Zusätzlich droht bei den Krankenkassen ein Prämienschock von bis zu 10 Prozent.

Wie kann unser Rentensystem in diesem Kontext stärker und sozialer werden?

Wie hoch sind eigentlich die AHV-Renten? Wie hoch sind die Renten generell? Wer bekommt wie viel?

Diese und weitere Fragen beantwortet Gabriela Medici, Verantwortliche der Dossiers Sozialversicherungen und Altersvorsorge sowie stv. Sekretariatsleiterin beim SGB, in diesem Webinar.

vendredi, 02.09.2022

12.15 – 13.15

Etat des rentes : Qui reçoit combien?

Langue: Français

Pierre-Yves Maillard (USS-Movendo)

Les rentes AVS ne couvrent même pas le minimum vital. Les revenus réels et le pouvoir d'achat en Suisse risquent de baisser. Pour l'année en cours, on s'attend à un renchérissement de 2,7 pour cent. De plus, les primes d'assurance maladie risquent de subir une augmentation pouvant aller jusqu'à 10 pour cent.

Comment notre système de retraite peut-il devenir plus fort et plus social dans ce contexte ?

Quel est en fait le montant des rentes AVS ? Quel est le montant des rentes en général ? Qui reçoit combien ?

Pierre-Yves Maillard, président de l’USS, de Movendo et Conseiller national, répondra à ces questions et à d'autres dans ce webinaire.